Rechtsfolgen des Union Busting (BWS 8)

Auswirkungen des Union Busting und welche Schutzmöglichkeiten das Gesetz vorsieht

Union Busting ist die gezielte und systematische Bekämpfung von Arbeitnehmervertretungen, unter Anwendung rechtlich teils zulässiger, teils unzulässiger Maßnahmen.

U1_JaenschKoch_Union_Busting_978-3-946392-09-5Michael Jaensch und Elena Koch geben in Ihren Beiträgen einen Überblick über die rechtlich unzulässigen Maßnahmen des Union Busting und zeigen, welche Rechtsfolgen sich bei ihrer Anwendung ergeben.

Jaensch ordnet das Phänomen Union Busting in den juristischen Kontext ein.

Koch beschreibt zudem die Schutzmechanismen, die gegen das Union Busting zur Verfügung stehen und präsentiert Vorschläge, wie die rechtlich unzulässigen Maßnahmen des Union Busting in Deutschland effektiv begrenzt werden können.

  • Union Busting im deutschen Mitbestimmungssystem.
  • Erscheinungsformen und Akteure des Union Busting.
  • Die gesetzlich verankerten Schutzmechanismen.
  • Vorschläge für einen effektiveren Schutz.

Die Autoren
Professor Dr. Michael Jaensch lehrt  Wirtschaftsrecht an der Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin.
Elena Koch ist Wirtschaftsjuristin und im Referat für Arbeitsrecht und Beteiligungsrechte einer Spitzenorganisation tätig.

Bibliografische Angaben
Rechtsfolgen des Union Busting. Erscheinungsformen, Schutzmechanismen sowie Vorschläge zur effektiveren Begrenzung,
Berliner wirtschaftsrechtliche Schriften, Band 8
Herausgegeben von Prof. Dr. Michael Jaensch und Prof. Dr. Irmgard Küfner-Schmitt
Broschur, 200 Seiten, 29,95 €
ISBN 978-3-946392-09-5

Inhalt
Michael Jaensch: Das Phänomen des Union Busting als neue Form des Arbeitskampfes
Elena Koch: Rechtsfolgen des Union Busting.

Bestellhinweis
Bestellen Sie den Titel in Ihrer Buchhandlung vor Ort, hier im Shop, bei jedem anderen Internetbuchhändler oder direkt beim Verlag.