Arbeitszeit in der digitalen Arbeitswelt (BWS 7)

Warum und wie die Flexibilisierung der Arbeitszeit gestaltet werden muss

U1_Conzelmann_Arbeitszeit_978-3-946392-08-8Gerade in digitalen Arbeitskonstellationen besteht die Gefahr einer Entgrenzung der Arbeit. Jederzeit und von jedem Ort aus zu arbeiten ist technisch möglich. Aber ist das, gerade auch aus gesundheitlicher Sicht, überhaupt wünschenswert?

Conzelmann stellt die Interessenskonflikte in der digitalen Arbeitswelt dar. Sie beschreibt was rechtlich zulässig ist und für welche Bereiche eine gesetzliche Neuregelung sinnvoll wäre. Und sie zeigt, wie bereits jetzt die Arbeitszeit flexibler gestaltet werden kann.

Die Autorin
Nicole Conzelmann ist Wirtschaftsjuristin (LL.M.) und in einem mittelständischen Unternehmen der Automobilindustrie tätig.

Bibliografische Angaben
Nicole Conzelmann: Arbeitszeit in der digitalen Arbeitswelt. Eine arbeitsrechtliche Untersuchung
flexibilisierender Gestaltungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes.
Berliner wirtschaftsrechtliche Schriften, Band 7
Herausgegeben von Prof. Dr. Michael Jaensch und Prof. Dr. Irmgard Küfner-Schmitt
Broschur, 144 Seiten, 24,95 €,
Gans Verlag, Berlin
ISBN 978-3-946392-08-8

Bestellhinweis
Bestellen Sie den Titel in Ihrer Buchhandlung vor Ort, hier im Shop oder direkt beim Verlag.

Inhaltsverzeichnis
Einführung 7
Literaturverzeichnis 12
Abkürzungsverzeichnis 21

A Einleitung 25

B Die Entwicklung der digitalen Arbeitswelt 29
I Arbeit 1.0 bis Arbeit 3.0 30
II Arbeit 4.0 31
1 Arbeitsort 32
2 Arbeitsgegenstand 33
3 Arbeitszeit 34
III Zusammenfassung 35

C Flexibilisierung der Arbeitszeit versus Gesundheitsschutz 37
I Arbeitnehmerseite 37
II Arbeitgeberseite 40
III Zusammenfassung 41

D Grenzen der Arbeitszeit de lege lata und de lege ferenda 43
I Grundlagen des Arbeitszeitrechts 44
II Ausgewählte Bereiche des Arbeitszeitrechts de lege lata und de lege ferenda 46
1 Handlungsspielraum des deutschen Gesetzgebers für Änderungen de lege ferenda 46
2 Geltungsbereich des Arbeitszeitrechts 48
a) Arbeitnehmerbegriff 49
b) Arbeitszeitbegriff 52
(1) Ständige Erreichbarkeit 54
(2) Freizeittätigkeit 59
(3) Schlussfolgerung 63
3 Begrenzende Vorschriften des Arbeitszeitrechts 63
a) Höchstarbeitszeit 64
b) Ruhezeit 71
(1) Neubeginn der Ruhezeit 72
(2) Dauer der Ruhezeit 79
c) Verbot der Sonn- und Feiertagsbeschäftigung 82
d) Ruhepausen 88
e) Nachtarbeit 91
III Zusammenfassung 95

E Individual- und kollektivrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten 97
I Flexibilisierung der Arbeitszeit in der Theorie 97
1 Flexibilisierung der Arbeitszeit auf individualrechtlicher Ebene 98
a) Abbedingung 98
b) Arbeit auf Abruf 99
c) Null-Stunden-Vertrag 101
d) Vertrauensarbeitszeit 105
e) Zusammenfassung 109
2 Flexibilisierung der Arbeitszeit auf kollektivrechtlicher Ebene 110
a) Verlängerung der Höchstarbeitszeit 111
b) Verkürzung der Ruhezeit 115
c) Vereinbarkeit des § 7 ArbZG mit der Arbeitszeitrichtlinie 2003/88/EG 118
d) Zusammenfassung 122
II Rückhalt der theoretischen Flexibilisierungsmöglichkeiten in der Praxis 123
1 Beispiele aus der Praxis 123
2 Bewertung und Weiterentwicklung der Ansätze 125
3 Zusammenfassung 130
4 Mustervereinbarung 131

F Fazit 137
Stichwortverzeichnis 139